Aktuelle Informationen

Liebe Kunden und Freunde des Hauses,

 

es gab schon immer organisierte Kriminalität auf der Welt. Es gab schon immer Leute, die schlauer waren, als die Polizei erlaubt.

Die Gruppe Black.Basta hat uns am Samstag durch einen Trojaner angegriffen, unsere Server verschlüsselt und unsere Festplatten zerstört. Diese Gruppe gehört zu den aktuell professionellsten Hackergruppen weltweit.

Wir bitten zurzeit um Verständnis, wenn wir sie nicht in der gewohnten Professionalität bedienen können. Wir haben ein mobiles LTE WLAN Netz aufgebaut und benutzen neue Rechner, allerdings haben wir nur Zugriff auf Programme, die im Internet laufen. Wir können in den Werkstätten fast alle Tester wieder nutzen, wir können Teile für ihren Wagen bestellen, wir wissen aber leider nicht, wer von ihnen wann einen Termin bei uns hat, so dass wir die Reparaturen nicht vorbereiten können.

Der Verkauf von Fahrzeugen ist ohne Einschränkung inkl. Leasingangebot oder Finanzierung möglich, weil dort bei allen Herstellern wie BMW, Fiat, MINI, Fiat Professionell alles online basiert läuft. Allerdings können wir zurzeit keine Rechnungen in der gewohnten Form schreiben, weil wir dafür unser System brauchen. Aber wir arbeiten dran.

 

Unsere IT ist seit Jahren outgesourced und jetzt merken wir wieder, wie wichtig es ist, sehr gute Partner an unserer Seite zu haben. Wir arbeiten trotz des Chaos um uns rum sehr souverän und überlegt- danke allen dafür.

 

Datenströme sind im üblichen Rahmen völlig unauffällig geflossen, da sonst auch ein Austausch der Daten mit den Herstellern zum Beispiel zum Updaten der Werkstatttester oder Programmierdaten über die Leitungen als Daten fließen . Wir können nicht völlig ausschließen, dass Daten abgeflossen sind, allerdings ist das sehr unwahrscheinlich, weil weder eine andere Datenmenge noch ungewöhnliche Ströme von unserem Netzbetreiber beobachtet wurde. Das beruhigt uns sehr.

 

Wir arbeiten alle mit Hochdruck daran, Ihnen als Kunden trotz der Umstände weiterhin einen guten Service zu bieten, wie auch zeitgleich zu versuchen, ein neues System aufzubauen- weil wir jetzt die Chance zu einem Neustart haben. Von den Sicherheitssystemen kann man eigentlich gar nicht so viel besser machen, weil die Cyberangriffe meistens durch Öffnen einer Mail wie z.b. eines Lebenslaufes einer Bewerbung als Word Datei in ein Unternehmen kommen. Und dann nimmt das Schicksal seinen Lauf. So ist es bei uns wahrscheinlich passiert.

 

Ich möchte Sie mit dieser Info über unsere Situation aufklären, weil ich um Ihr Verständnis bitte, sollten Abläufe nicht wie gewohnt von uns durchgeführt werden können.

 

Wir tun alles, um schnell wieder zu ihrer gewohnten, fröhlichen und kompetenten Bauergruppe zu werden.

 

Ihre Anja Bauer

Schreiben Sie uns

Bauer-Newsletter

Starke Neuigkeiten